19 | 01 | 2019
Wussten Sie schon?

daß im März 1989 ein Sonnensturm innerhalb von 90 Sekunden zum kompletten Ausfall des Stromnetzes in der kanadischen Provinz Quebec führte?

Nachrichten
  • (news.ch) Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.

  • (news.ch) Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

  • (scienceticker.info) Der Anbau vieler Kulturpflanzen ist davon abhängig, dass sie bestäubt werden. Die Gartenhummeln sind mit ihren langen Rüsseln dafür effizienter und zuverlässiger als etwa Honigbienen oder Erdhummeln. Zu dieser Einschätzung gelangte ein Göttinger Forschungsteam.

Besucherzahlen
heute99
in diesem Monat1756
in diesem Jahr1756
gesamt262529
max. an 1 Tag2958

Land

Lnderdetails

Guam
Klimatabelle Naturereignisse

Kontinent:Ozeanien
Subkontinent:Ozeanien
Koordinaten:13 28 N, 144 47 O
Lage:Ozeanien, Insel im Nordpazifik
Flagge:
Nationalhymne:
Staatsgründung:0
souverän seit:
abhängig von:USA seit 1898
Gesamtfläche:549
Landfläche:549
Wasserfläche:0
Grenzlänge:0
Küstenlänge:126
Hauptstadt:Hagatna (Agana)
Einwohnerzahl:166100
Einwohner je qkm:303
Durchschnittsalter:28.2
Sprache:Englisch
Religion:Christen
Vorwahl:4671
Währung:US Dollar (USD)
KFZ-Kennzeichen:USA
Internetkennung:US
Zeitdifferenz zu UTC:10
höchster Punkt:Mount Lamlam; 406 m
tiefster Punkt:Pazifischer Ozean; 0 m
Gelände:vulkanischen Ursprungs, umgeben durch Korallenriffe; verhltnismig flache Kalksteinhochebene mit steilen Kstenklippen und schmalen Kstenebenen im Norden niedrigen Hgeln in der Mitte und Bergen im Sden
Klima:tropisch; im Allgemeinen warm und feucht, gemigt durch Nordostwinde; Trockenzeit von Januar bis Juni, Regenzeit von Juli bis Dezember; geringe saisonale Temperaturschwankungen
natürliche Gefahren:seltene, aber dafr sehr zerstrerische Taifune zwischen Juni und Dezember
Stand: 2005

Das Wichtigste in Kürze
Climate Prediction

Wie gefällt Ihnen Nierwetter?

Wie gefällt Ihnen das neue Nierswetter?

Login Form