19 | 01 | 2019
Wussten Sie schon?

dass das wohl “längste Thermometer der Welt” in der Nähe von Kühlungsborn steht? Denn am Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik wird mit modersten Lasern die Atmosphäre bis in große Höhen abgetastet. Daraus lassen sich z.B. sehr genau Temperaturen zwischen 1 und 100 km Höhe ableiten.

Nachrichten
  • (news.ch) Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.

  • (news.ch) Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

  • (scienceticker.info) Der Anbau vieler Kulturpflanzen ist davon abhängig, dass sie bestäubt werden. Die Gartenhummeln sind mit ihren langen Rüsseln dafür effizienter und zuverlässiger als etwa Honigbienen oder Erdhummeln. Zu dieser Einschätzung gelangte ein Göttinger Forschungsteam.

Besucherzahlen
heute101
in diesem Monat1758
in diesem Jahr1758
gesamt262531
max. an 1 Tag2958

Land

Lnderdetails

Mali
Klimatabelle Naturereignisse

Kontinent:Afrika
Subkontinent:Westafrika
Koordinaten:17 00 N, 4 00 W
Lage:Westafrika; sdwestlich von Algerien
Flagge:
Nationalhymne:
Staatsgründung:1100
souverän seit:
abhängig von:Frankreich bis 1960
Gesamtfläche:1240192
Landfläche:1220192
Wasserfläche:20000
Grenzlänge:7243
Küstenlänge:0
Hauptstadt:Bamako
Einwohnerzahl:11956800
Einwohner je qkm:10
Durchschnittsalter:16.3
Sprache:Franzsisch
Religion:Muslime
Vorwahl:223
Währung:CFA Franc (West) (XOF)
KFZ-Kennzeichen:RMM
Internetkennung:ML
Zeitdifferenz zu UTC:0
höchster Punkt:Hombori Tondo; 1155 m
tiefster Punkt:Senegal River; 23 m
Gelände:vorwiegend flach, kleine von Sand umgebene Hgel im Norden, Savanne im Sden, grere Erhebungen im Nordosten
Klima:subtropisch bis arid, hei und trocken von Februar bis Juni, regnerisch, feucht und mild von Jni bis November; kalt und trocken von November bis Februar
natürliche Gefahren:hei, Staubwinde, wiederkehrende Drren, gelegentlich berflutungen durch den Niger
Stand: 2005

Das Wichtigste in Kürze
Climate Prediction

Wie gefällt Ihnen Nierwetter?

Wie gefällt Ihnen das neue Nierswetter?

Login Form